AGB der Flugschule Edelweiss GmbH

§1 Ausbildungsziel und Teilnehmer

Die Flugschule bildet den Schüler zum Zwecke des Erwerbs einer Erlaubnis für Gleitsegel gemäß den Richtlinien des deutschen Hängegleiterverbandes e.V. aus. Das Mindestalter für Kursteilnehmer beträgt 14 Jahre. Minderjährige bedürfen zur Teilnahme an der Ausbildung der schriftlichen Ein-willigung der Erziehungsberechtigten. Der Teilnehmer versichert mit seiner Anmeldung, physisch und psychisch gesund zu sein und dass keine krankheitsbedingten Gründe vorliegen, die eine Eignung für eine Teilnahme ausschließen. Für die Überprüfung dieser Voraussetzungen ist allein der Teilnehmer verantwortlich.


§2 Ausbildung
Alle Angebote werden von ausgebildeten, erfahrenen und staatlich geprüften Fluglehrern geleitet. Die Gestaltung des Ausbildungsprogramms obliegt allein der Flugschule und richtet sich nach dem Lehrplan des DHV e.V..Der Flugschüler ist verpflichtet, alle durch Gesetz oder Verordnung vorgeschriebenen Regeln sowie Anordnungen und Einzelanweisungen des Ausbildungspersonals gewissenhaft und unverzüglich zu befolgen.


§3 Anmeldung und Vertragsabschluss
Die Anmeldung zum Kurs kann überunser Web-Anmeldeformular, schriftlich per Mail oder Fax, per Telefon oder direkt vor Ort erfolgen.Die Anmeldung ist erst gültig, wenn Du eine gesonderte schriftliche Buchungsbestätigung von uns erhalten hast.Die Zahlung des Kurspreises hat spätestens zum Kursbeginn zu erfolgen. Nach angetretenem Kurs wird die Kursgebühr nicht zurück erstattet.


§ 4 Kursgebühren
Die Kursgebühren richten sich nach den aktuellen Angaben in unserem Online-Kursangebot. Wenn nicht anders angegeben, sind die aufgeführten Preise Bruttopreise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und  verstehen sich als reine Betreuungspreise und beinhalten keine Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.


§ 5 Rücktritt des Teilnehmers
Den Rücktritt der gebuchtenVeranstaltung sollten Sie uns schriftlich am besten per Post oder E-Mail mitteilen, er wird wirksam am Tage des Posteingangs. Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Kurs-/Reisebeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich. Der Widerruf ist zu richten an:

Flugschule Edelweiss GmbH
Tegernseer Landstrasse 12
82054 Sauerlach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erscheint der Schüler ohne Angabe von Gründen nicht zum Kurs, wird das als nicht fristgemäße Kündigung betrachtet und die Kursgebühr zur Deckung der Unkosten wird vollständig zur Zahlung fällig.Bei Rücktritt von Flugreisen und Touren fallen folgende Gebühren an:
Stornierung bis 2 Wochen vor Reiseantritt kostenlos; Stornierung bis 1 Woche vor Reiseantritt 50% des Reisepreises; Stornierung kleiner 1 Woche vor Reiseantritt 100 % des Reisepreises.


§ 6Kündigung durch die Flugschule

Der Vertrag kann durch die Flugschule ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden, wenn:
1.    der Schüler gegen Anordnungen und Einzelanweisungen des Ausbildungspersonals vorsätzlich oder grob fahrlässig verstößt,
2.    der Schüler gegen luftrechtliche Vorschriften vorsätzlich oder grob fahrlässig verstößt oder
3.    wenn sich sonst Gründe in der Person des Flugschülers ergeben, die eine Fortsetzung der Ausbildung für die Flugschule unzumutbar machen.


§7 Versicherung
Jeder Schüler nimmt auf eigene Gefahr und Verantwortung am Kurs teil. Dem Schüler wird empfohlen, eine Unfall- und eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.Dem Schüler wird empfohlen bei sämtlichen Versicherungsverträgen, insbesondere Unfall-, Berufsunfähigkeits- und Lebens-versicherung die Versicherung zu informieren und zu überprüfen, ob und unter welchen Bedingungen Flugunfälle erfasst sind.Der Krankenversicherungsschutz besteht weiter - Gleitschirmfliegen wird nicht als so genannte Gefahrensportart eingestuft. Zur Minimierung des Sportverletzungsrisikos bei Start und Landung empfehlen wir hohes, festes, knöchelstützendes Schuhwerk.

Die Flugschüler sind bei Benutzung der Schulungsschirme über die Flugschule laut der Vorschrift des Luftverkehrsgesetzes bis zu einer pauschalen Deckungssumme von 1,5 Mio. € für Personen- und Sachschäden (Drittschäden) haftpflichtversichert. Es besteht kein Versicherungsschutz für Bergungs-kosten.
Bei Touren und Flugreisen ist es erforderlich, dass der Teilnehmer über eine eigene Halter-Haftpflichtversicherung verfügt. Dem Teilnehmer wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung incl. Krankenrücktransport abzuschließen.Der Teil-nehmer ist dafür verantwortlich, dass seine Flugausrüstung in ordnungsgemäßem Zustand ist und dass der Gleitschirm seinem fliegerischen Niveau entspricht. Wir akzeptieren nur Ausrüstungsgegenstände mit Gütesiegel und gültigem Check. Die Rettungsgeräte müssen frisch gepackt sein.



§8 Geräte der Flugschule und Haftung des Schülers
Der Flugschüler verpflichtet sich, das von der Flugschule zur Verfügung gestellte Ausbildungsmaterial sorgsam zu behandeln und es in ordnungsgemäßem Zustand zurückzugeben.Schäden an den Fluggeräten welche vorsätzlich, fahrlässig, durch unsachgemäßeBenutzung oder regelwidrigem Verhalten des Schülers entstehen, sind vollständig vom Schüler zu tragen. Der Schüler nimmt zur Kenntnis, dass Verstöße gegen durch Gesetz oder Verordnung vorgeschriebene Regeln nach Straf- oder Ordnungswidrigkeitsvorschriften verfolgt werden können.


§ 9 Haftung der Flugschule
Die Haftung der Flugschule Edelweiss, ihrer Gesellschafter, ihrer Fluglehrer, -Assistenten und ihres Personals für Schäden des Flugschülers, die in Folge einfacher Fahrlässigkeit entstehen, ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt unabhängig vom Rechtsgrund, der Schadensursache und des Schadenshergangs, sowie dessen Art und Höhe. Wir haften nicht bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung Ihres Eigentums. Die Schule, ihre Gesellschafter und ihr Personal haften für Unfall- und Unfallfolgeschäden aufgrund grober Fahrlässigkeit nur soweit, als eine Versicherung für den Schaden aufkommt,ohne bei diesen für den Schaden Rückgriff zu nehmen. Jede darüber hinausgehende Haftung ist für Schäden des Schülers ausgeschlossen und wird für Schäden Dritter vom Schüler übernommen. Bei Sicherheitstrainings und Fortbildungen die nicht von der Flugschule Edelweiss selber durchgeführt werden, gelten die AGBs des jeweiligen Veranstalters.


§ 10 Termine
Die Flugschule kannin der Ausbildung den genauen Zeitablauf im Hinblick auf wetterbedingte und technische Gründe nicht garantieren. Sollte es daher zu Terminverschiebungen oder sogar dem Ausfall des gesamten Kurses kommen, so ergeben sich daraus weder ein besonderes Rücktrittsrecht vom Vertrag noch Schadensersatzansprüche. Es obliegt dem Kursleiter, den Flugbetrieb abhängig von den Wetterbedingungen jederzeit abzuändern oder einzustellen.Bei Reisen und Fortbildungen besteht kein Anspruch auf eine Mindestfluganzahl und Rückerstattung bei nicht fliegbarem Wetter. Eine Erstattung der Reisekosten ist ausgeschlossen.


§ 11 Bildnachweis
Die von der Flugschule Edelweiss gemachten Fotos von den einzelnen Kursteilnehmern können im Internet in sozialen Netzwerken und Bildergalerien gepostet werden. Diese Genehmigung kann jeder-zeit schriftlich widerrufen werden.


§ 12Verkauf
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. Eine Weitergabe des Gerätes während der Dauer des Eigentumsvorbehalts an nicht berechtigte Dritte ist nicht zulässig.Die Zahlung hat innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zu erfolgen.Die Gewähr-leistungsfrist beim Kauf gebrauchter Sachen beträgt ein Jahr.


§ 13 Erfüllungsort, Gerichtsstand
Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Diese Forme kann weder mündlich noch stillschweigend außer Kraft gesetzt werden. Eine teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages.


§ 13Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der Flugschule Edelweiss in Sauerlach

Stand: 01.02.2017

Bist Du an weiteren Informationen und Nachrichten interessiert?
Melde Dich einfach bei unserem Newsletter an.